Zuerst muss man den Rechner von der Windows 2000/XP CD starten und über \“R\“ die Wiederherstellungskonsole starten. Ist im Rechner ein extra Festplatten Controller eingebaut, so muss man sich vorher dessen Treiber auf eine Diskette kopieren und beim Booten von CD mit F6 einbinden.

In der Wiederherstellungskonsole stellt man zuerst mit

fixmbr
fixboot

Den Master Boot Record und den bootloader von Windows wieder her.
Wurde das Hauptverzeichnis gelöscht, müssen u. U.noch folgende Dateien kopiert werden:

copy x:\\I386\\NTLDR C:\\
copy x:\\I386\\NTDETECT.COM C:\\

Danach baut man mit

bootcfg /rebuild 

die boot.ini wieder neu auf.

Weitere Parameter von bootcfg erläutert der KB Artikel 291980.

Abschließend startet man mit exit neu.

Von Jens Wagner, 21 Februar 2007, 13:08 Uhr

Kommentiere den Artikel oder setze einen Trackback

Bisher keine Kommentare zum Artikel

  1. Bisher keine Kommentare

Kommentiere den Artikel



Kommentare zu diesem Artikel über RSS 2.0-Feed verfolgen